Noch
bis zur nächsten
Frankfurter Runde
Baubeschlag-Union öffnet sich für neue Gesellschafter | B.U. im Gespräch mit "Schloss- und Beschlagmarkt"
Freitag, den 18. Juli 2014 um 08:30 Uhr

sachse schloss beschlag 2014
 

ts.- Im Anschluss an die jährliche Gesellschafterversammlung der Baubeschlag-Union, Neu-Isenburg, die dieses Jahr bei der Alfred Horn KG in Neuwied stattfand, besuchte uns der Geschäftsführer der Fachhandelskooperation, Hans-Ulrich Sachse, um uns im Anschluss über Neuigkeiten zu informieren.

 

Im Gespräch berichtet uns Hans-Ulrich Sachse zunächst von einem für die Gesellschafter am Ende im Schnitt noch Gutes Geschäftsjahr 2013. Dabei habe sich insbesondere das zweite Halbjahr 2013 als sehr erfolgreich erwiesen.

Auch dieses Jahr sei dank des „grünen Winters“ für die Gesellschafter der Fachhandelkooperation gut angelaufen. Als Erfolgsgarant habe sich dabei wieder die Exklusivmarke der Kooperation, „Topform“, erwiesen: „Hier verzeichnen wir seit Jahren eine sehr positive Entwicklung, die uns bestärkt diesen Weg weiterzugehen. Beispielsweise sei es im Bereich der Befestigungstechnik gelungen, die Markposition mit Hilfe von „Topform“ weiter auszubauen und zu festigen. Zumal im Markt aktuell eine hohe Preistransparenz und eine hohe Warenverfügbarkeit bestehe. „In diesem Marktumfeld hilft unseren Gesellschaftern die Eigenmarke auch, sich gewisse Alleinstellungsmerkmale zu verschaffen.“

Ziel sei es nun die eigene Handelsmarke weiter zu emotionalisieren, um sie von der reinen Preiswahrnehmung zu lösen. Schließlich bestehe die Eigenmarke bereits seit nunmehr neun Jahre, sei am Markt etabliert und helfe neue Kundengruppen zu gewinnen.

Darüber hinaus erweise sich die regionale Nähe der Gesellschafter und der damit verbundene enge Draht zu den Kunden nach wie vor als Erfolgsmodell. Als Beispiel nannte Sachse den Bereich Logistik. Hier seien die B.U.-Mitglieder in der Lage - auch dank der umfangreichen Investitionen der letzten Jahre – ihren Kunden die Ware noch am gleichen Tag der Bestellung zu liefern. Ein deutlicher Vorteil gegenüber der mittlerweile marktüblichen 24-Stunden Belieferung.

 

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

 

Neben den geschäftlichen Eckdaten und Erfolgsmodellen, berichtete uns Hans-Ulrich Sachse weiterhin von dem aktuellen Beschluss, sich als Kooperation wieder mehr für die Aufnahme neuer Gesellschafter zu öffnen: „Wir wollen unsere besondere Kooperationskultur mit kurzen Wegen und einem offenem Informationsaustausch weiter zu pflegen, haben für uns aber erkannt, dass eine Auffrischung und mehr Wettbewerb zu einer erfolgreichen Kooperationsarbeit dazugehört und belebendes Element sein kann. Das heißt hier bei uns findet unternehmerische Zusammenarbeit noch auf Augenhöhe statt. Diese gelebte Zusammenarbeit, der damit verbundene rege Informationsaustausch sowie eine breit gefächerte Dienstleistungspalette mit der Handelsmarke als erfolgreiches Alleinstellungsmerkmal, Verkaufsförderung, Strategisches Beschaffungsmarketing, Fachgruppen- und Sortimentsarbeit sind unsere Pluspunkte, die uns für neue Gesellschafter interessant machen könnten. Und denen wollen wir jetzt signalisieren, dass wir für Gespräche offen sind“, fasst Sachse die Signale der jüngsten Gesellschafterversammlung zusammen. Zur Erinnerung: Zuletzt war in 2011 die Max Dietrich Unternehmensgruppe, München, als neuer Gesellschafter der Baubeschlag-Union beigetreten. Dieser Sinneswandel, so der Geschäftsführer, gehe einher mit „aktuellen Entwicklungen im Markt, die wir nicht aufhalten können, sondern hier unseren eigenen Weg finden müssen.“

Darüber hinaus kann sich unser Gesprächspartner – ähnlich wie z. B. in der Autoindustrie vorgelebt – eine stärkere Zusammenarbeit mit weiteren Marktteilnehmern beispielsweise in der Aus- und Weiterbildung vorstellen. Ein Themenfeld, das der Kooperation besonders am Herzen liegt, wie Sachse betont.

 

Aufsichtsrat wieder gewählt

 

Ebenso stand in Neuwied die Wahl des Aufsichtsrats auf dem Tagungsprogramm. Hier gab es aktuell keine Veränderungen. Somit wurden für eine weitere Amtszeit Rickmer Johannes Topf (Vorsitzender), Geschäftsführender Gesellschafter J. Topf GmbH, Husum, Hans-Peter Koch, Geschäftsführender Gesellschafter Beschläge Koch GmbH, Freiburg, Andreas Rossmar, Geschäftsführender Gesellschafter B. Vomberg GmbH, Schlüchtern, und Dieter Kratsch, Geschäftsführender Gesellschafter Plegge-Bauer GmbH, Kaiserslautern, gewählt.

 

Geschäftsstelle verstärkt

 

Eine neue Personalie gibt es abschließend  für die Geschäftsstelle in Neu-Isenburg zu verkünden: Hier verstärkt Stefan Lenz, seit Anfang des Jahres nun das bisherige dreiköpfige Team.

Stefan Lenz, 39, hat bei der Firma Schultheis in Egelsbach Baubeschlag-Kaufmann gelernt. Im Anschluss war hauptsächlich im Bereich Einkauf/IT Administration in der Luft-und Raumfahrt-Branche und im IT-Sektor tätig. Zu seinen Aufgabenfeldern gehört neben dem Einkauf auch das Thema Fachgruppenarbeit.

PDF Drucken E-Mail
 
Copyright © 2012 Baubeschlag-Union. Alle Rechte vorbehalten.
Baubeschlag-Union GmbH & Co. KG | Neu-Isenburg