Noch
bis zur nächsten
Frankfurter Runde
Keine Krise - Tischlerhandwerk weitgehend unberührt
Die Frankfurter Rundschau berichtet in ihrer Ausgabe vom 09. Januar 2010 davon, dass das hessische Tischlerhandwerk von der Wirtschaftskrise weitestgehend unberührt blieb.

"Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen", sagte der Geschäftsführer der hessischen Tischler Hermann Hubing. Dank staatlicher Unterstützung und stabiler Aufträge von Privatleuten hätten die Betriebe erfolgreich gewirtschaftet.

 Zahlen aber nannte er nicht. Vor diesem Jahr an wollen die hessischen Tischler klimaschonend hergestellte Produkte anbieten, auch um sich damit gegen Möbelgiganten wir IKEA abzusetzen. Allerdings sinkt nach Verbandsangaben die Zahl der produzierenden Tischler. Immer mehr Betriebe beschränken sich darauf, vorgefertigte Möbel oder Fenster einzubauen.

Das größte Sorgenkind für die Tischler sei der fehlende Nachwuchs. Laut Hubing beschäftigte das Handwerk 2008 etwa 1700 Lehrlinge. Für 2009 rechnete er mit 10 - 15% weniger Auszubildenden. Das Tischlerhandwerk will jetzt in die Nachwuchsförderung investieren.

 

PDF Drucken E-Mail
 
Copyright © 2012 Baubeschlag-Union. Alle Rechte vorbehalten.
Baubeschlag-Union GmbH & Co. KG | Neu-Isenburg